Besucherzentren
Aktivitäten
Events
Einheimische Produkte
Multimedia
Informationsmaterial
Home » Das Po-Delta » Biodiversität » Flora

Wälder

Aktuell haben nur wenige Areale mit einheimischem Wald überlebt. In den Trockengebieten, auf den jüngsten fossilen Dünen, dominiert die Steineiche (Quercus ilex), die am weitesten verbreitete Baumart. In den Vertiefungen zwischen den Dünen, wo das Wasser vor allem im Winter stagniert, wachsen hingegen Quirl-Eschen (Fraxinus oxycarpa), weiße Pappeln (Populus alba) und Ulmen (Ulmus minor). Im Westen, auf den ältesten und von der Zeit eingeebneten Dünen findet die für die Poebene typische Bewaldung Platz: Stieleiche (Quercus robur) und Hainbuche (Carpinus betulus). Dicht daneben, auf den Dünenrücken (den so genannten "staggi"), finden wir dichte Wälder mit Weißpappeln, Silber-Weiden (Salix alba) und Quirl-Eschen, eine für Feucht- und Ufergebiete typische Baumart.

Wälder
Wälder
(photo von: Archivio Parco Regionale Veneto del Delta del Po)
© 2021 Ente Parco Regionale Veneto del Delta del Po
via G. Marconi, 6 - 45012 Ariano Polesine (RO)
Telefono +39 0426/372202 - FAX +39 0426/373035
Email: info@parcodeltapo.org
Zertifizierte Post: parcodeltapo@pecveneto.it
PagoPA