Besucherzentren
Aktivitäten
Events
Einheimische Produkte
Multimedia
Informationsmaterial
Home » Das Po-Delta » Biodiversität » Die Landschaft

Land

Das am weitesten von Meer entfernt gelegene Gebiet des Deltas, ein gleichförmiges Flachland ohne sichtbare Höhenunterschiede mit einem regelmäßigen Netz aus Abflusskanälen. Der Unterschied zwischen dem Land des Podeltas und dem Ackerland der Poebene ist nicht sofort spürbar, abgesehen von der Ausdünnung der Bäume und Pappelwälder und höheren Deichen. Ebenfalls sichtbar sind Flussbette, uralte ausgetrocknete Flussarme, ein Netz von durch die Aktivität der Flüsse hinterlassenen Spuren. Sie bilden eine lange Reihe von Erhebungen, manchmal mehrere hundert Meter breit und 1-2 m hoch. Das Ackerland des Deltas ist durch die Landgewinnung entstanden, für die große Wasserbecken trockengelegt wurden. Es handelt sich um sehr fruchtbares Land, das ausschließlich für Landwirtschaft und Gartenbau genutzt wird. Nähert man sich langsam dem Meer, verändert der Boden seine Beschaffenheit und verwandelt sich von torfig in sandig. Auch die Farben ändern sich und deuten auf das junge Alter der Erde hin: von dunkelgrau, fast schwarz, bis zu perlgrau.


(photo von: Archivio Parco Regionale Veneto del Delta del Po)
© 2021 Ente Parco Regionale Veneto del Delta del Po
via G. Marconi, 6 - 45012 Ariano Polesine (RO)
Telefono +39 0426/372202 - FAX +39 0426/373035
Email: info@parcodeltapo.org
Zertifizierte Post: parcodeltapo@pecveneto.it
PagoPA