Die fossilen Dünen von Grillara

 

Die Entwicklung des Gebiets von San Basilio 
Die fossilen Dünen in S. Basilio und Grillara, in der Gemeinde von Ariano nel Polesine, sind Teil eines Systems aus Dünengürteln aus prä-etruskischer, etruskischer sowie mittelalterlicher Epoche, die sich von der Etsch bis über Comacchio hinaus entwickelt haben und von denen heute nur weniger Überreste im Gebiet der Polesine und im Hinterland von Ferrara zu sehen sind. Im zehnten Jahrhundert v. Chr. hatte das Gebiet von San Basilio eine andere Form als heute. Die Küstenlinie wies bewachse Sanddünen auf, die bis zum nördlichen Flussarm eines der ältesten Flussverläufe des Po vordrangen, dem Po di Spina. In der römischen Epoche lag eine der Flussmündungen des Po wahrscheinlich im Strom, der von Plinius mit der Bezeichnung Olana erwähnt wurde. Im Mittelalter kam es aufgrund der Flussüberschwemmung infolge des Dammbruchs bei Ficarolo zu einer Beschleunigung der Ausdehnung der Küstenlinie Richtung Osten und zur Bildung von neuen Gebieten in der Gegend von San Basilio. Die Küstendünen nahmen daher eine Bogenform an, und der südlichste Flussarm des Po di Ariano wurde zur Flussmündung.  Die Sandextraktion sowie das Abtragen von bis zu zehn Meter hohen Dünen für die Bewirtschaftung von Ackerflächen haben dem Dünensystem starken, nicht wieder gutzumachenden Schaden zugefügt; an vielen Stellen sind die Dünen praktisch verschwunden. Das trifft zum Beispiel auf die Dünen der Isola di Ariano zu, die - im Gegensatz zu denen von Rosolina und Porto Viro - größtenteils noch bis vor kurzem eingeebnet worden sind. Von diesen Dünen sind schmale und isolierte Sandstreifen erhalten geblieben, die jedoch durch die Landwirtschaft und vereinzelte Sandgruben bedroht sind. Diese Dünenreste sind sowohl in Bezug auf historische Aspekte als auch für die Landschaft und Wirtschaft von großer Bedeutung, da sie wahre Inseln in der umliegenden Landschaft darstellen

 

 

 


  1. Düne von Grillara Eine Düne, die trotz Nivellierungs- und Urbanisierungsmaßnahmen nur in geringem Maße künstlichen Veränderungen ausgesetzt war.
  2. Düne beim Gozzi-Gut Diese Düne befindet sich auf dem Gozzi-Anwesen zwischen Grillara und San Basilio. Sie ist infolge von Nivellierungs- und Urbanisierungsmaßnahmen am stärksten künstlich verändert worden.
  3. Düne bei San Basilio Sie liegt in der Nähe der Straße, die San Basilio mit Taglio di Po verbindet und kann aufgrund ihrer geringen Größe mit einer wilden Insel verglichen werden, die im Meer des flachen Sandlands aufragt. Der Abbau der Düne wurde dank ihrer peripheren Lage und der Überquerung einer Stromleitung vermieden. Diese Düne ist, ebenso wie die Düne von Grillara, das Zeugnis der Umgebung und der Landschaft des ehemaligen Küstenverlaufs bei Ariano nel Polesine.
  4. San Basilio An diesem antiken Standort großer archäologischer Bedeutung steht die gleichnamige Kirche aus dem 9.- 10. Jahrhundert, und zwar auf einer fossilen Düne.
  5. Rotta Martino Rotta Martino, ein ehemaliges Flussbett neben dem fossilen Dünengürtel bei San Basilio ist aus geomorphologischer, ökologischer und landschaftsästhetischer Sicht von erheblichem Interesse. Es handelt sich um das einzige natürliche Süßwasserbecken im Podelta südlich des Po di Venezia. Es weist eine für die Gegend außergewöhnliche Konzentration von Pflanzenarten aus.
  6. Bosco Nichetti

 

Das Podelta

Parco del DeltaDer Po, auch der "sanfte Riese "genannt, ist der längste Fluss Italiens. Auf einer Strecke von 650 km Kilometern durchquert er die Poebene bis zur Adria, wo er sich in ein Delta auffächert und so eines der größten Feuchtgebiete in Europa und dem Mittelmeerraum geschaffen hat.

Weiterlesen...

Das Leben im Delta

Vivere il DeltaDas Podelta ist ein wunderschönes Gebiet und noch weitgehend unbekannt. Es lädt zur langsamen Entdeckung der harmonischen Landschaft ein, der warmen und rustikalen Gastfreundschaft seiner Landhäuser ("casoni"), der Pontonbrücken, des geheimnisvollen dicken Schilfrohrs, der weiten Horizonte, der Aktivitäten in den Teichen, Lagunen und Gemüsegärten, und bezaubert durch den Charme der Meeresmündung und der äußersten Küstenstreifen, Sandbänke aus feinstem Sand, die ins Meer übergehen.


 

Weiterlesen...

Scarica l'App ufficiale
Get it on Google Play

Scan me!
Scan me & Get on Google Play!

Oppure visita la versione mobile da tutti i dispositivi
Scan me & e browse!

Veranstaltungen

Geschehen 2018

Die Veranstaltungsseite bezüglich Events im Park und den entsprechenden Parkgemeinden wird ständig weiterentwickelt und regelmäßig durch das Einfügen neuer Termine aktualisiert.

Weiterlesen...