Das Podelta

Parco del DeltaDer Po, auch der "sanfte Riese "genannt, ist der längste Fluss Italiens. Auf einer Strecke von 650 km Kilometern durchquert er die Poebene bis zur Adria, wo er sich in ein Delta auffächert und so eines der größten Feuchtgebiete in Europa und dem Mittelmeerraum geschaffen hat.

Das Podelta, das wie ein Dreieck ins Meer ragt, mit einer Achse, die auf dem zentralen Arm des Po di Venezia liegt, genau auf dem 45. Breitengrad, auf dem sich auch Turin befindet, dehnt sich im Norden bis zur Etsch aus, verläuft im Süden entlang des Po di Goro und stellt den jüngsten Teil des italienischen Hoheitsgebiets dar. In der Tat hat sich dieser charakteristische Vorsprung des oberen Teils des italienischen Stiefels vor weniger als 400 Jahren herausgebildet und befindet sich in ständiger Evolution.