Das Delta heute - Winter

Serlebnisse

Parco Regionale Veneto del Delta del Po Manzolli  uggiosaIm Winter ist der Schnee im Podelta ein seltenes Ereignis. Die Temperatur liegt in der Regel knapp über dem Gefrierpunkt. Sehr viel häufiger sind die feuchten Nebeltage, aber auch die leichten Nachtfröste (Raureif), die, wenn sie von einem kalten, klaren, sonnigen Tag begleitet werden, die Auen, Wälder und Deiche mit blätterlosen Pappeln rund um den Fluss in einem unvergleichlichen Schauplatz verwandeln. Parco Regionale Veneto del Delta del Po ancora neve

Der Winter stellt trotz der Kälte einen guten Zeitpunkt für die Beobachtung von Vögeln im Park dar, vor allem in den Feuchtgebieten und Kanälen: Seidenreiher, Silberreiher und Fischreiher; in den Fischteichen in Meeresnähe Kormorane und Stockenten, Blässhühner, Krickenten usw. Dies ist jedoch auch die Zeit der Raubvögel. Über dem stillen Land ist es nicht ungewöhnlich, Falken, Bussarde und Turmfalken im Standschwebeflug zu beobachten. An einem sonnigen Tag wird deshalb empfohlen, sich warm anzuziehen und, mit Teleskop und Kamera gewappnet, einen Spaziergang zu den Teichen bei Boccasette, Cà Venier oder in die Bucht von Scardovari zu machen. Interessante Begegnungen sind garantiert.  

 D4A4559