Das Delta heute - Sommer

 

beccacceDas Sommerwetter im Podelta ist sehr heiß. Die sonnigen Tage laden dazu ein, die Strandbäder von Rosolina mare, Boccasette und Porto Barricata Barrikade aufzusuchen, wo die Meeresbrise ein wenig Erleichterung bringt, aber wer den Bootsausflug vorzieht, kann auf kleinen Booten oder Kanus die so genannten "Paradeli" befahren, enge Passagen im Schilf, wo häufig der Eisvogel auf Beute lauert. Man kann einige isolierte Sandbänke (Scanno Cavallari und Scano Boa) und Landzungen erreichen, die sich bei Ebbe bilden und auf denen sich große Kolonien von Watvögel befinden: Möwen, Seeschwalben etc. 

Parco Regionale Veneto del Delta del Po covoni

Um die Bedeutung des Podeltas besser zu verstehen, sollte in Betracht gezogen werden, dass sich hier die wichtigsten Vogelkolonien des Mittelmeers aufhalten:  Korallenmöwen, Säbelschnäbler, Stelzenläufer, Austernfischer, die auf den Sandbänken ihre Eier ablegen. Deshalb ist Achtung geboten: In den letzten Jahren hat der übermäßige und unkontrollierte Besucherzustrom während der Brutzeit dazu geführt, dass einige Arten, wie die Zwergseeschwalbe, diese Rückzugsorte aufgegeben haben. In den Küstengebieten, wo die Dünen dank der Begrünung mit Strandhafer, der den Sandtransport durch den Wind behindert, erhalten geblieben sind, wächst die Stranddistel in dichten Büscheln, eine dornige 

Pflanze mit leuchtendblauer Farbe, deren Blütenkrone aus fünf spitzen Blütenblättern besteht. In den für die Lagunen typischen Salzwiesen, wo der Salzgehalt des Bodens höher als 1% ausfällt, blüht im Juli der Strandflieder (Limonium serotinum), eine hübsche, lilafarbene Pflanze die vor allem  im Botanischen Garten von Puerto Calero zu finden ist.

Parco Regionale Veneto del Delta del Po sterne